Medizin Mobil - Ambulanter Pflegedienst in Hannover und der Region
Sie befinden sich hier:

Hausgemeinschaften

am Straßburger Platz

Sie suchen:

  • Eine moderne Alternative zu einem klassischen Pflegeheim?
  • Eine aktivierende Betreuung und Pflege?
  • Ein optimales Preis- Leistungsverhältnis?

Dann sind Sie genau richtig bei unseren Hausgemeinschaften am Straßburger Platz!

„Die perfekte Umgebung um sich rundum wohl zu fühlen.“

Mit unserem Neubau in Langenhagen verfügen Sie über eine Adresse in bester Lage. Die Stadt hat ein interessantes Kulturangebot mit Theater, Kleinkunst, Ausstellungen, Konzerten und diversen Einkaufsmöglichkeiten. Badeseen und Grünanlagen laden zum Spaziergang in der Natur ein. Die Infrastruktur am Straßburger Platz bietet viele Geschäfte, eine Bäckerei, einen Friseur, Ärzte und eine Apotheke in unmittelbarer Nähe.

Kurz: Ein Ort zum Leben!

Beratung & Kosten

Medizin Mobil - Stationäre Pflege

Beratung

Unsere Einrichtungsleitung hilft den Angehörigen gern bei:

  • Antrag auf einen Pflegegrad
  • Antrag auf Sozialhilfe
  • Beantragung eines Schwerbehindertenausweises
  • Hilfe bei Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

mehr

Kosten für die vollstationäre Pflege im Haus Straßburger Platz in Langenhagen:

Pflegegrad Gesamte Heimkosten Anteil der Pflegeversicherung Zu zahlender Eigenanteil
1 2.050,25 € 125,00 € 1.925,25 €
2 2.290,04 € 770,00 € 1.520,04 €
3 2.782,04 € 1.262,00 € 1.520,04 €
4 3.295,04 € 1.775,00 € 1.520,04 €
5 3.525,04 € 2.005,00 € 1.520,04 €

Bei der Kurzzeit- und Verhinderungspflege gelten, je nach Pflegegrad, niedrigere Preise.

Referenzen & Qualität

Wir haben Ihnen hier als Referenzen vier Interviews mit unseren Bewohnern zur Verfügung gestellt:

Interview mit Frau Krome

1. Wann fiel die Entscheidung in ein Heim zu ziehen?
Frau Krome: „Das war vor etwas mehr als 6 Jahren. Seit November 2010 lebe ich in diesem Pflegeheim.“

2. Was war der Grund für den Einzug?
Frau Krome: „Ich hatte mehrere Schlaganfälle und konnte nicht mehr alleine für mich sorgen.“

3. Warum haben Sie sich für diese Einrichtung entschieden?
Frau Krome: „Mein Sohn hat dieses Pflegeheim für mich ausgesucht. Mir war es wichtig, dass ich die Möglichkeit habe draußen spazieren zu gehen und nicht direkt an einer viel befahrenen Straße zu wohnen.“

4. Wird Ihnen in Ihrer Situation zufriedenstellend geholfen?
Frau Krome: „Auf jeden Fall. Ich bin hier sehr zufrieden und fühle mich wohl. Ich komme mit allen gut zurecht.“

5. Was macht die Medizin Mobil besonders?
Frau Krome: „Ich mag die familiäre Atmosphäre hier und das wir eine kleinere Gruppe sind. Außerdem wird hier immer viel mit uns unternommen, z.B. kegeln wir oder spielen Gedächtnisspiele.“

6. Können Sie Medizin Mobil weiterempfehlen?
Frau Krome: „Ja, denn ich fühle mich hier sehr wohl.“

Interview mit Herrn Hinderlich

1. Wann fiel die Entscheidung in ein Heim zu ziehen?
Herr Hinderlich: „Eingezogen bin ich hier am 22.12.2014. Bis zum Tod meiner Mutter habe ich mit ihr in einer großen Wohnung gelebt, auch um mich um sie zu kümmern. Nach ihrem Tod 2000 war die Wohnung dann aber zu groß für mich alleine und ich bin in eine kleinere Wohnung umgezogen. Diese konnte ich leider aus gesundheitlichen Gründen und wegen mehreren Krankenhausaufhalten nicht mehr halten.“

2. Was war der Grund für den Einzug?
Herr Hinderlich: „Ich hatte starke Probleme mit meiner Lunge, unter anderem auch eine Lungenentzündung. Außerdem habe ich sehr an Gewicht verloren. Ein anderer Grund war auch, dass ich wieder mehr Umgang und Kontakt mit anderen Menschen haben wollte.“

3. Warum haben Sie sich für diese Einrichtung entschieden?
Herr Hinderlich: „Meine Schwester hat sich für mich darum gekümmert. Sie hat im Internet gesucht und sich dann für Medizin Mobil entschieden und den Kontakt hergestellt.“

4. Wird Ihnen in Ihrer Situation zufriedenstellend geholfen?
Herr Hinderlich: „Ja mir wird sehr viel geholfen, auch im Alltag. Die Mitarbeiter hier sind sehr freundlich und immer bemüht. Ich fühle mich sehr wohl.“

5. Was macht die Medizin Mobil besonders?
Herr Hinderlich: „Mir gefallen hier besonders gut die Sport- und Gedächtnisspiele, die wir regelmäßig in Gruppen machen. Außerdem gibt es auch Gottesdienste und ab und zu kommt jemand vorbei und spielt uns Musik vor.“

6. Können Sie Medizin Mobil weiterempfehlen?
Herr Hinderlich: „Ja, ich würde Medizin Mobil weiterempfehlen.“

Interview mit Herrn Weiß

1. Wann fiel die Entscheidung in ein Pflegeheim zu ziehen?
Herr Weiß: „Ich musste mehrfach am Knie operiert werden und konnte nach den vielen OP’s nicht selbstständig wieder Zuhause leben, da habe ich mich für die Kurzzeitpflege entschieden. Ich bin seit 28 Wochen hier und kann demnächst wieder in meine Wohnung.“

2. Was war der Grund für den Einzug?
Herr Weiß: „Durch die vielen OP’s und die Reha-Maßnahmen bedurfte ich pflegerischer Hilfe. Am einfachsten für mich war es dann zu Medizin Mobil zu gehen.“

3. Warum haben Sie sich für diese Einrichtung entschieden?
Herr Weiß: „Einer meiner Ärzte im Krankenhaus kannte die Einrichtung und hat sie uns empfohlen. Das Krankenhaus hat sich auch um alles gekümmert, so dass ich schnell herkommen konnte.“

4. Wird Ihnen in Ihrer Situation zufriedenstellend geholfen?
Herr Weiß: „Ja mir wird sehr gut geholfen und auch bei Problemen helfen die Mitarbeiter einem mit der Lösung des Problems. Sie sind alle für einen da.“

5. Können Sie Medizin Mobil weiterempfehlen?
Herr Weiß: „Ja würde ich jederzeit machen, da hier das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.“

Interview mit Herrn Klose

1. Was war der Grund für den Einzug?
Herr Klose: „Seit Jahren habe ich gesundheitliche Beschwerden und die Ärzte können alle nicht helfen. Durch die starken Schmerzen bekomme ich viele Schmerzmittel aber keines hilft ganz dagegen.“

2. Warum haben Sie sich für diese Einrichtung entschieden?
Herr Klose: „Meine Mutter habe ich lange Zeit selber gepflegt und als das nicht mehr ging habe ich sie zu Medizin Mobil anvertraut. Daher kannte ich Medizin Mobil schon. Es war die beste bekannte Alternative die ich hatte.“

3. Wird Ihnen in Ihrer Situation zufriedenstellend geholfen?
Herr Klose: „Ja, so gut es geht. Durch die dauernden Schmerzen kann ich kaum schlafen. Auch lange sitzen geht nicht. Aber das ich im Bereich der Küche und im Aufenthaltsraum Aufgaben übernehmen darf lenkt mich von meiner gesamten Situation gut ab.“

4. Was macht Medizin Mobil besonders?
Herr Klose: „Das auf die Bedürfnisse der Menschen eingegangen wird. Ich bin froh, hier noch gebraucht zu werden. Ich würde sehr unglücklich werden, wenn ich den ganzen Tag nichts zu tun hätte, daher bin ich froh über die Aufgaben die ich übernehmen durfte.“

5. Können Sie Medizin Mobil anderen Menschen empfehlen?
Herr Klose: „Ja würde ich machen.“

Medizin Mobil - Stationäre Pflege

Wohnkonzept

Medizin Mobil - Stationäre Pflege

Das Konzept der Hausgemeinschaften ist eine Weiterentwicklung des klassischen Pflegeheimes. Der Aspekt „Wohnen und Leben“ sowie die gemeinsame Alltagsgestaltung stehen im Vordergrund. Am Straßburger Platz sind fünf Hausgemeinschaften für Bewohner eingerichtet. Für die Bewohner stehen großzügige Einzelappartements mit barrierefreiem Badezimmer zur Verfügung.

Den Mittelpunkt jeder Hausgemeinschaft bildet das gemeinsame Wohn- und Esszimmer. In diesem großzügigen Raum können die Bewohner ihre Kontakte pflegen und die Gemeinschaft leben. Auf Wunsch kann hier in kleinen Gruppen gemeinsam gekocht, der Haushalt erledigt, geklönt und gelacht werden.

mehr

Die Hausgemeinschaften sind für alle Personen geeignet, die einen Pflegegrad haben. Wenn Sie eine Alternative zum üblichen Pflegeheim suchen, sind Sie bei uns genau richtig.

Die Hausgemeinschaften am Straßburger Platz stellen damit eine Neuheit in der Pflegelandschaft Langenhagens dar. Seien Sie Teil dieses neuen Konzeptes.

Die Leistungen der Hausgemeinschaften

Mit einem Einzug in die Hausgemeinschaften am Straßburger Platz buchen Sie ein Rundum-Sorglos-Paket. Alle Leistungen sind im Entgelt für die Hausgemeinschaften enthalten. Darunter auch für die Pflege, die Miete und soziale Betreuung usw.

Der Neubau verfügt über einen schönen, grünen Garten, einen lichtdurchfluteten Innenhof und mehrere Gemeinschaftsräume, die zum Verweilen einladen. Daneben gibt es eine 300 m² große Terrasse. Bei Sonnenschein und gutem Wetter können Sie sich Ihren neuen Lieblingsplatz selbst aussuchen. Neben dem Marktplatz, den Gartenanlagen und den Appartements gibt es großzügige Aufenthaltsbereiche im Foyer des Hauses. Der Empfang ist dort werktags besetzt, um Sie und Ihre Angehörigen passend zu begrüßen.

Demenz-Konzept: eine eigene Hausgemeinschaft für Betroffene

Das Hausgemeinschaftskonzept eignet sich besonders für an Demenz erkrankte Pflegebedürftige. Für diese Bewohner ist aufgrund der besonderen Ansprüche eine eigene Hausgemeinschaft mit einem abgetrennten Gartenbereich eingerichtet.

Unsere Mitarbeiter sind speziell auf die Bedürfnisse und das Krankheitsbild der Demenz geschult. In der Hausgemeinschaft, die ausschließlich für demenziell veränderte Bewohner geschaffen ist, legen wir damit ein besonderes Augenmerk auf diese Krankheitsform.

Medizin Mobil - Stationäre Pflege

mehr

Die Alltagskompetenz unserer Bewohner wird stärker aktiviert als bei der klassischen stationären Pflege, da die Präsenzkräfte individuell auf die Bewohner in der jeweiligen Hausgemeinschaft eingehen können.

In unseren Hausgemeinschaften geht es darum, die Lebenswelt der demenziell veränderten Bewohner zu akzeptieren und ihnen die Freiheit zu geben, diese in einem geschützten Raum auszuleben. Damit die Bewohner sich auch im Freien aufhalten können, gibt es einen demenzgerechten Innenhof sowie einen Garten mit Hochbeeten.

Medizin Mobil
Straßburger Platz

Straßburger Platz 9
30853 Langenhagen

Telefon: +49511 545 35 100
Telefax: +49511 37 19 38
E-Mail: info@medizinmobil.com

Medizin Mobil

Straßburger Platz 9
30853 Langenhagen

Telefon: +49511 545 35 100